Sarah Goerres
Frei

Frei

Tierfotografie – Frei | Aachen

Pferde sind Bewegungstiere, deshalb sind genau diese Shootings auch so beliebt. Viele Pferde werden zu oft nur in Boxen gehalten, ihre Besitzer haben Angst, dass sie sich verletzten könnten, in den Zaun rennen könnten. Gerade bei den sehr wertvollen Geschöpfen, ich nenne sie gerne „CHIO-Pferde“. Falls ihr das noch nicht wisst, das CHIO ist das Weltfest des Pferdesports hier in Aachen, das jährlich stattfindet). Durch eine Boxenhaltung, wird die natürliche Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Ich möchte das die Pferde frei sind und Spaß dabei haben, genau das zeige ich in meinen Aufnahmen.

Der ideale Ort

Die idealen Plätze für solche Aufnahmen sind vor allem die Wiesen auf denen die Pferde frei laufen können. Auf einem Platz oder in der Halle ist das natürlich auch möglich, wobei dort das Licht nicht so natürlich ist und dadurch die Wirkung der Bilder nicht den selben Effekt erzielen, wie auf einer Wiese. Eine weitere Möglichkeit wäre es einen bestimmten Platz abzustecken und so einen umzäumten Platz zu schaffen.

Als Gott klar wurde, das nur die besten reiten, schuf er für den Rest Fußball!

Besonders schön ist es, wenn das Pferd komplett frei von Trense, Halfter, Bandagen oder ähnliches ist, denn so lässt sich die Freiheit des Pferdes am besten festhalten. Dennoch ist es kein Problem, dem Pferd das anzuziehen, was der Halter gerne auf dem Bild haben möchte. Falls es keine Wiese gibt, oder eine Möglichkeit das Pferd frei laufen zu lassen, kann man auch versuchen mit der Hilfe einer Longe und einem dünnen Halfter das Pferd etwas laufen lassen. Diese Würde ich dann in der Bildbearbeitung entfernen, sodass es aussieht, als ob das Pferd frei wäre.

Bewegung ist aber nicht alles. Wenn das Pferd als Portrait oder beim Dunkelshooting aufgenommen wird, kann das auch sehr elegant und ästhetisch wirken.

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress